Blog

Die wahre macht des Dodge & Burn Vor einigen Monaten schrieb ich einen Blogeintrag über Dodge & Burn mit dem Titel: „Die mächtige Kraft des Dodge & Burn“. Hier der Link zum Blogpost: KLICK HIER Und hier das erste Bild bzw das erste Ergebnis:     Zu dem Zeitpunkt fing ich gerade an mich mit Dingen wie Beauty Retusche, Portraits, Closeup´s  und so weiter, zu beschäftigen. Das Bild wird stark bearbeitet, darf aber im ideal

Kodak Retina

Vor ein paar Tagen habe ich diese wunderschöne Kamera geschenkt bekommen und gleich auf Herz und Nieren überprüft, mit der Hilfe eines YouTube Videos natürlich, denn ich hatte keine Ahnung wie das Ding funktioniert. Einige Sachen waren sofort klar wie zum Beispiel, dass die Blende manuell eingestellt werden muss und nur ganze Blenden verwendet werden. Genau wie die Verschlusszeit, die wird auch manuell eingestellt in dem man an einem Rädchen, dass sich um das Objektiv

Cinemagraph

Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch mit diesem Begriff etwas anfangen können. Womöglich hat auch der ein oder andere schon selbst ein Cinemagraf-Bild erstellt. Für die, die nicht wissen was das ist, das sind Bilder mit Video-Sequenzen. Das bedeutet, dass ein Teil des Bildes eingefroren ist wie eben ein Foto, und ein anderer Teil ist bewegt -> Video. Wie dieses wundervolle Exemplar von mir: [video width="720" height="406" mp4="http://apgrafie.de/wp-content/uploads/2017/04/IMG_5753.mp4" loop="true" autoplay="true" preload="auto"][/video] Im Prinzip
Ich war erstaunt was D&B alles bewirken kann, und mein „Können“ ist grad mal gaaaanz am Anfang. Ich war begeistert. Man kann das Gesicht total formen, nur mit der Hilfe des Lichts können verschiedene Bereiche anders aussehen, was ja eigentlich klar ist und nichts weltbewegendes. Ich hab mich getraut und einwenig an mir selbst experimentiert und von dem Ergebnis war ich beeindruckt. Und Freunde, wie gesagt, das was ich kann ist nicht einmal die Spitze

Verona

Die Sonne stand richtig, das Licht war perfekt, die Stimmung musste ich genau so einfangen.. Scherz bei Seite, so sah das Bild Out of Cam aus: Letztens schaute ich mir einige alte Bilder auf meiner Festplatte an um zu sehen ob sich da der ein oder andere Schatz versteckte. Ich fand auch gleich einen, aufgenommen in Italien / Verona. Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt alles nur in JPG fotografiert, was im Klartext bedeutet, dass